today

Top 10 Restaurants für die bayrische Küche in München

Wenn man in München ist, möchte man auch die regionale Küche genießen. Ob Schweinehaxn, Spätzle oder auch Brezn – wir zeigen euch, wer klassisch kocht und wo man moderne Variationen der bayrischen Speisen serviert bekommt.

Das Wirtshaus Ayingers

Hier geht es regional, traditionell und bodenständig zu: Weißwürste und Schweinsbraten werden hier an 6 verschiedenen Bieren vom Fass serviert. In diesem Familienunternehmen kommen ebenfalls fangfrische Fische aus nahegelegenen Seen auf den Tisch. Gelegen am Platzl 1A in 80331 München.

Das Zwickl

Direkt am Viktualienmarkt gelegen, kombiniert das Zwickl klassische bayrische Speisen mit Zutaten aus aller Welt. Wenn sich also getrocknete Blüten auf dem Salat befinden, so ist das vom Koch persönlich genau so gewollt. Etwas versteckt in einem Innenhof gehört das Zwickl zu den Geheimtipps der Stadt.

Die Pfistermühle

Wenn es mehr nach Wein statt nach Bier gelüstet, ist man in der Pfistermühle gut aufgehoben. Die Auswahl ist groß und die bodenständige Küche wurde mit Bedacht modernisiert. Bei vielen der verarbeiteten Zutaten wurde die regionale Herkunft vermerkt. Für diesen kulinarischen Ausflug geht man in die Pfisterstraße 4.

Der Görreshof

Die urige Atmosphäre und das vorzügliche Essen locken Jahr für Jahr viele hungrige Besucher in dieses altbayrische Traditionshaus. Hier werden die klassisch bayrischen Speisen noch ganz unverändert serviert. Die Desserts lassen ebenfalls keine Wünsche übrig. Gelegen in der Görresstraße 38 in 80798 München.

Zum Dürnbräu

Noch klassischer geht es im Dürnbräu in der Dürnbräugasse 2 zu: Von der altbayrischen Bier-Brotsuppe bis zum gebackenen Kalbskopf über saures Kalbslüngerl findet sich hier alles, was das bayrische Herz begehrt. In diesem 500 Jahre alten Gebäude isst man Speisen, die die Geschichte der Region untersteichen.

Das Wirtshaus in der Au

Das 1901 gegründete und für Knödel und Jazzmusik bekannte Wirtshaus in der Au befindet sich in der Lilienstraße 51 und besticht mit bayrischem Flair. Hier wird man morgens zum Frühstück, mittags zur Brotzeit und abends bei diversem Schmankerl satt.

Die Augustiner Bräustuben

Seit über 670 Jahren wird hier Bier gebraut, was die Augustiner Bräustuben zu der ältesten Münchener Brauerei macht. In der Landsbergerstraße 19 finden sich nebst bayrischen Traditionsspeisen auch zwei vegetarische Gerichte, was für ein Brauhaus nicht selbstverständlich ist.

Der Ratskeller

Zentral am Marienplatz gelegen, ist der Ratskeller nicht zu verfehlen. Man schreitet unter einem riesigen Kellergewölbe entlang und fühlt direkt die urbayrische Atmosphäre. Die Speisen sind so regional wie das Milieu selbst, der Service entgegenkommend. Viele Besucher des Ratkellers heben die günstige Preisgestaltung hervor.

Das Spatenhaus

In der Residenzstraße 12, direkt vor der Staatsoper, kann man im Spatenhaus sowohl gediegen wie auch unkonventionell speisen. In Ober- und Untergeschoss aufgeteilt, kann man im unteren Bereich gutbürgerliche Küche und selbstgebrautes Bier erwarten. Rustikal gemütlich und aufgrund seiner zentralen Lage sehr gut besucht.

Das Fraunhofer

1774 als Bäckerei in eine Bierwirtschaft umgewandelt wird hier die gute, alte bayrische Küche serviert. Von der Pfannkuchensuppe bis zum Schweinsbraten wird jeder in uriger Atmosphäre satt. Wenn man Glück hat und das vollkommene, bayrische Erlebnis sucht, spielt sogar eine Volksmusikgruppe